Mund-Nasen-Schutz

Mund-Nasen-Schutz ist verpflichtend für alle Angestellten und auch für alle Kundinnen und Kunden im Supermarkt. Neben den Supermärkten gilt diese Regelung in allen Geschäften, die geöffnet sind.


Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es seit 14. April eine Verpflichtung, Mund und Nase zu bedecken.

Wenn kein Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung steht, kann auch ein Tuch oder ein Schal verwendet werden.


Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr.


Am Arbeitsplatz sollen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam darüber entscheiden.


Wichtigster Schutz vor einer Infektion ist nach wie vor: mindestens 1m Abstand halten!

phduet | freepik.com

Absonderungen von Einreisenden

Österreichische Staatsbürger und Fremde, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Verwaltungsbezirk Korneuburg haben, sind nach Reiserückkehr oder Einreise auf dem Landweg verpflichtet, UNVERZÜGLICH eine 14-tägige selbst überwachte Heimquarantäne anzutreten.

Verordnung Reiserückkehrer aus Krisengebieten, 21.03.2020

phduet | freepik.com

Bildungseinrichtungen 

AKTUELL DISTANCE-LEARNING: (kein regulärer Schulbetrieb)
ab   4. Mai 2020: Matura- und Lehrabschlussvorbereitung
ab 15. Mai 2020: Stufenweises Hochfahren des restlichen Schulbetriebes (Informationen folgen)

Erlass aus dem Bundesministerium für Bildung

Kindergarteneinrichtungen

KEIN regulärer Kindergartenbetrieb von 16.03. bis 03.04.2020.
Die Betreuung wird dahingehend eingeschränkt, dass sie nur für Kinder bestimmter Personengruppen verfügbar ist: ÄrztInnen, Medizinisches Personal, Pflegepersonal, Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben, Personen die in der Versorgung tätig sind (Supermarkt, Apotheke, öffentliche Verkehrsbetriebe, AlleinerzieherInnen, beruflich unabkömmliche Eltern.

Verordnung Kinderbetreuungseinrichtungen, 17.03.2020 

freepik.com

Veranstaltungen/Menschenversammlungen

AKTUELL: An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal treffen. Einzige Ausnahmen sind jene Aktivitäten, die der Bekämpfung des Corona-Virus dienen.

Über Veranstaltungen im kleineren Rahmen entscheidet der Verbreitungsverlauf von Erkrankungen in den nächsten Wochen!
 
Großveranstaltungen sind derzeit bis 31. August 2020 untersagt!

Erlass Versammlungen aus dem Bundesministerium für Soziales

Wir ersuchen alle Bürgerinnen und Bürger dringend ​die Anordnungen der Bundesregierung zu befolgen!


VERMEIDEN SIE ALLE NICHT UNBEDINGT NOTWENDIGEN SOZIALEN KONTAKTE!!!

Es gibt derzeit nur 4 Gründe um das Haus zu verlassen:

1. Um zur Arbeit zu gehen, wenn es notwendig ist.
2. Um dringend notwendige Besorgungen zu tätigen.
3. Um anderen Menschen zu helfen.
4. Bewegung an der frischen Luft (alleine oder mit 
    Personen aus dem gleichen Haushalt)

Die Ausgangsbeschränkungen bleiben bis Ende April bestehen und werden bis dahin weiter evaluiert.